Maries tägliches Leben

Maries tägliches Leben · 12. Juni 2020
Marie staunt gerade. Sie staunt über dieses Wunderwerk Natur, dass die vor ein paar Tagen gesäten Samen in wunderbare kleine Pflänzchen verwandelt hat. Wie kann das überhaupt sein, dass aus einem trockenen „Etwas“ ein saftig grünes, lebendiges Pflänzchen entsteht? Wow! Ist das nicht großartig? Aristoteles und auch Johann Wolfgang Goethe haben schon über das Staunen geschrieben … und so nimmt sich Marie heute ganz fest vor noch mehr über diese wunderbare Welt zu staunen … über...

Maries tägliches Leben · 04. Juni 2020
„Zahme Vögel singen von Freiheit. Wilde Vögel fliegen.“ – John Lennon Imagine … ja, stell Dir vor, es gäbe Freiheit überall und für jeden und sowieso. Marie träumt so vor sich hin und landet wieder in der Realität. Leider ist dem (noch) nicht so. Zu sehr wird unterschieden. Unterschieden wo wir geboren werden, welchen Pass wir besitzen, welche Hautfarbe, welchen Bildungsweg wir gegangen sind … Und so träumt Marie von der Freiheit im Großen und im Kleinen. Nicht nur von der...

Maries tägliches Leben · 22. Mai 2020
„Alles geht vorbei“ Es gibt eine wunderbare Parabel, die Marie erst vor kurzem wieder einmal vom Leben geschenkt wurde. Ein König erfährt in dieser Geschichte sowohl Gutes als auch weniger Gutes und hält beides einfach aus. Er erfreut sich am Guten mit dem Wissen, dass es seine Vergänglichkeit hat, und erträgt die eine oder andere schwierige Situation und auch Bedrohliches ebenso mit dem Wissen, dass auch dies vorbei geht. Dieser Weitblick, diese Erhabenheit, der Gleichmut und dieses...

Maries tägliches Leben · 15. Mai 2020
„Es gibt zwei Arten zu leben: so als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder.“ Das berühmte Zitat von Albert Einstein erinnert Marie besonders in Momenten, wo nicht alles so rosig erscheint, an das Positive im Leben zu glauben, sich der hellen Seite des Lebens zu zuwenden. Denn im Endeffekt dürfen wir uns als West-Europäer immer wieder daran erinnern, dass es uns sehr gut geht. Der Großteil der Menschen in unserem Land hat ein Dach über dem Kopf und auch wenn so...

Maries tägliches Leben · 30. April 2020
Güte – ein großes Wort. Marie hat sich schon oft gefragt, wie sie dieses große Wort ins Leben, in ihr Leben bringen kann. Güte von „gut“. Ja, Marie bemüht sich gut zu sein – in vielen Dingen, im Verhalten zu anderen Menschen und trotzdem ist da immer dieses Gefühl, nicht auszureichen, nicht gut genug zu sein – für anderen, für sich selbst, für das Gute im Leben. Und genau da ist „Güte“ für Marie lebendig geworden. Die „Güte“ für sich selbst – aus der Tiefe des...

Maries tägliches Leben · 18. April 2020
Träume … mal lustig, mal traurig, mal surreal, mal absurd, mal bizarr, mal … Marie ist immer wieder erstaunt, was ihr Unterbewusstsein so ab und an aus den Tiefen der Verdrängung herausholt. Das Schöne an Träumen ist ihre Unbegrenztheit. Unmögliches ist wahr und das mit so einer Leichtigkeit. Und genau diese Leichtigkeit, diese Grenzenlosigkeit, diese Unkalkulierbarkeit, genau das findet Marie so schön an ihren Träumen. Was ist Dein Lebenstraum?

Maries tägliches Leben · 11. April 2020
Verbundenheit. Verbindung. Bund. Welche Verbindungen und Bünde gibt es im Leben? Welche sind scheinbar freiwillig gewählt und welche wurden einem mehr oder weniger aufs Auge gedrückt? Und welche Bünde/Bündnisse gibt es heute eigentlich noch – offensichtlich und geheim? Joan Halifax, eine buddhistische Lehrerin, sagte einst: „Daher ist es wichtig, sich über zwei Wahrheiten im Klaren zu sein: Wir alle sind verbunden und doch ist jeder ein eigenständiges Individuum. Dazwischen liegt ein...

Maries tägliches Leben · 04. April 2020
Ach, schön war das. Marie war nach langer Zeit mal wieder aus. Genauer gesagt, war Marie wieder mal so richtig abtanzen. Unterwegs mit lieben Leuten, guter Musik und genau der richtigen Stimmung. Hat gut getan. Den Körper zu spüren, mit der Musik eins zu werden, all die Vorstellungen an einen „guten“ Abend los zu lassen und einfach nur zu sein, sich selbst zu mögen und alle anderen auch so sein zu lassen, wie sie sind. … hat Marie irgendwie an früher (genauer gesagt an ihre Jugend)...

Maries tägliches Leben · 04. Dezember 2019
Marie war nicht unbedingt ein Fan der Adventzeit. Alles im Außen ist auf Massenkonsum ausgerichtet und die Besinnlichkeit dieser Zeit fehlte ihr. Und so hat sich Marie gedacht: „Warum gestalte ich mir denn nicht ganz einfach meine eigene persönliche Adventzeit?“ Daher meidet Marie in dieser besonderen Zeit des Jahres den Trubel. Sie trifft sich stattdessen mit Freunden auf eine gemütliche Tasse Tee bei ihr zuhause oder an ruhigen Orten. Sie genießt dann selbstgemachte Keksi mit allen...

Maries tägliches Leben · 16. November 2019
Zeitweise steigt Marie in der „heutigen“ Zeit ein bisschen aus und fühlt sich regelrecht überfordert. Erst letztens ging es bei Marie darum ein neues technisches Gerät anzuschaffen, weil ihr altes kaputt geworden ist. Den 1. Frust hat sie sie geholt, als es den Geist aufgab. Der 2. Frust kam, als sie es reparieren lassen wollte und im Fachhandel gehört hat, dass sich eine Reparatur nicht mehr auszahlt. Und der 3. Frust stieg in ihr auf, als sie im gutsortierten Geschäft auf einmal vor...

Mehr anzeigen