· 

· Marie und die Adventzeit ·

 

Marie war nicht unbedingt ein Fan der Adventzeit. Alles im Außen ist auf Massenkonsum ausgerichtet und die Besinnlichkeit dieser Zeit fehlte ihr.

 

Und so hat sich Marie gedacht: „Warum gestalte ich mir denn nicht ganz einfach meine eigene persönliche Adventzeit?“

Daher meidet Marie in dieser besonderen Zeit des Jahres den Trubel.

Sie trifft sich stattdessen mit Freunden auf eine gemütliche Tasse Tee bei ihr zuhause oder an ruhigen Orten.

 

Ab und zu besucht sie einen besinnlichen Advent-Kunst-Markt, um zu gustieren, sich inspirieren zu lassen und im gegebenen Fall auch Kleinigkeiten für ihre Lieben für das große Fest zu kaufen.

All das spontan, gerade in dem Moment passend und sehr ruhig.

 

Die Adventzeit stellt traditionell den Beginn des neuen Kirchenjahrs dar und bereitet durch 4 Sonntage auf das große Weihnachtsfest vor.

Im übertragenen Sinn könnte man die Adventzeit als Innenkehr-Zeit betrachten, als Rückbesinnung, um dann mit dem großen Weihnachtsfest, die Wiederankunft des Lichtes, das Heller-werden im Außen (die längste Nacht ist vorbei) und das Keimen des inneren und äußeren Samens mit einem Fest im Kreise der Lieben zu begrüßen.

 

 

 

 

· Meine persönliche Adventzeit gestalten. ·

 

· Rückzug, Stille, Innenkehr. ·